Die einmaligen Tischkreationen von Utopia und Utility ziehen die Blicke auf sich


I Love Lamp

Die Geschwister Pia und Moritz Wüstenberg vom 2012 gegründeten Londoner Designstudio Utopia & Utility haben ein Händchen dafür, Materialien auf entzückende Weise zu organischen Gefäßen und Lampen zu machen, die das Licht einfangen und unsere Herzen höher schlagen lassen. Eine ganze Reihe von Materialien wie Glas, Kupfer, Messing, Holz, Kork und texturierte Raffia wird kombiniert und von Hand verarbeitet. So entstehen Designs, die antik und gleichzeitig total zeitgenössisch wirken.

Unter dem Motto, dass alles, was man herstellt, gut hergestellt werden sollte, haben die Designer hinter Utopia & Utility eine Marke etabliert, die sich der Produktion von farbenfrohen Tischaccessoires verschrieben hat. Sie arbeiten lediglich mit einer Handvoll spezialisierter Kunsthandwerker zusammen. Kreativdirektorin und Chefdesignerin Pia Wüstenberg sagt: „Es ist sehr wichtig, alte handwerkliche Traditionen in unserer Gesellschaft zu bewahren und die Produktion lokal zu halten. Wir tun unser Bestes, um bei unserem Ethos 'europäischer Handarbeit' zu bleiben. Die Museum Lamps sind hier keine Ausnahme."

Das Studio bietet die Museum Lamp Kollektion derzeit zu einem reduzierten Preis an. Der perfekte Zeitpunkt also, sich eine der wunderschönen Leuchten nach Hause zu holen.

  • Text von

    • Rachel Miller

      Rachel Miller

      Rachel kommt aus Kalifornien, USA. Derzeit lebt sie in Berlin und macht in Literaturwissenschaften ihren Master. Wenn sie nicht gerade liest oder schreibt, ist sie auf der Suche nach Berlins bestem Craft Bier. Ihre Reiselust inspiriert sie zu großen Abenteuern an verschiedensten Orten auf der Welt sowie zuhause in ihrer Küche.

  • Übersetzung von

    • Beata Konnak

      Beata Konnak

      Als gebürtige Polin lässt Beata nichts auf ihre Pierogi kommen. Ihre Kreativität lebt sie gerne in der Küche aus, wo sie zu Deutschrap den Kochlöffel schwingt. Als Sommerkind lässt sie keine Chance aus ein paar Sonnenstrahlen abzubekommen, und ist dann meistens mit einem guten Buch in der Hand unterwegs. Die Wochenenden verbringt sie am liebsten mit Kurztrips durch Europa, wo sie immer auf der Suche nach dem schönsten Sonnenuntergang ist.

Designbegeisterte hier entlang