Portuondo

Im Jahr 2004 fand sich Portuondo auf dem Marche Serpette, dem größten Antiquitätenmarkt der Welt, zusammen. Dort gewannen sie einen Einblick in den Antiquitätenhandel und begannen schon bald sich auf dekorative Kunst des 20. Jahrhunderts zu spezialisieren. Nach fast zehn Jahren harter Arbeit, Leidenschaft und der Sammlung einiger Erfahrungen, verfügen sie mittlerweile über eine globale Kundschaft, die unter anderem aus Inneneinrichtern, Architekten und Antiquitätenhändlern besteht. Mittlerweile hat sich Portuondo auf Designstücke aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts spezialisiert, besonders auf Stücke aus den 1970er Jahren.